· 

Stilles Qigong und die Rollenden Übungen

Hallo,

ja, das Bild passt gut zum letzten Wochenende, es stand im Zeichen von Stillen Übungen ganz ohne Bewegung, Sitzenden Übungen in Stille mit intensiven minimalen, aber wirksamen Übungen für die Wirbelsäule und dann noch - zum perfekten Ausgleich -  Rollende Übungen des Hui Chun Gong - Qigong.

Die Stimmung auf dem Foto aus unserem vergangenen Urlaub ist sehr passend zu der Wirkung der gelernten und vertieften Übungen.

Meine wunderbare Lehrerin Frau Wang Li, gestaltete wieder mit ihrer Tochter ein gehaltvolles Weiterbildungswochenende für alle von ihr ausgebildeten Hui Chun Gong - Lehrer. Vorab etwas zu den "Rollenden Übungen", zwei geniale Übungen in Einfachheit, aber so wohltuend und ein guter Gegenpol zu den "Sitzenden Übungen". Wir rollten uns auf dem Boden wie ein Delphin und wälzten uns tatsächlich wie ein Esel....., auch sehr lustig und erheiternd, aber keinesfalls ohne Anstrengung. erst als die Atemmethodik dazu kam, wurden es harmonische und schöne Bewegungsabläufe, wie es man sich wünscht. Ich bin dermaßen erfrischt durch diese genial einfachen Übungen, das ich es fast nicht glauben kann. Wirklich verjüngend!!!

Und dann die Sitzenden Übungen, sooooo entspannend und wohltuend, Ruhe, Wohlbefinden, Gelassenheit, Friede und Energie in und um den Körper spürbar, macht fast süchtig beim ersten Mal in der vertieften Form.

Ich freue mich jetzt schon auf die zufriedenen Gesichter meiner Teilnehmer/innnen.

Und natürlich die Erläuterungen zu den Namen und den Gedichten, die es aus den alten überlieferten daoistischen Schriften dazu gibt. 

Einfach wieder eine sehr intensive Weiterbildung.

Wir haben mit der letzten Variante - der Stillen Hui Chun Gong - Übung - begonnen und waren schon sehr erstaunt was da noch einmal inhaltlich auf uns zu kommt. 

Weil die Sitzenden Übungen des Hui Chun Gong sehr viel Raum an diesen 3 Tagen  einnahmen, möchte ich noch zu meinen Erfahrungen etwas bemerken. 

Diese Sitzenden Übungen waren für mich sehr wohltuend, ich hatte das Gefühl frei und gelöst von meinem Körper zu sein und geistig diese Übungen auszuführen. Das hört sich vielleicht etwas verwirrend an, aber es trifft es einfach. Es werden im Grunde Kreise in drei Dimensionen mit dem Körper, insbesondere mit der Wirbelsäule ausgeführt, dabei auch jeweils zwei Richtungen nacheinander ausgeführt, und eine spezielle Atmung zur Stimulierung von dem Punkt hui yin ( Erdenpforte oder Meeresgrund genannt ), zur Stärkung des Qi´s ( einfach übersetzt "Lebensenergie", wobei es viele verschiedene Qi´s gibt, dazu in einem späteren Blog mehr...)!

Ich habe gut 24 Seiten gefüllt, und werde nun alles für mich nochmal niederschreiben, und werde mit sehr viel Freude auf die nächste Weiterbildung zu den Stillen Übungen warten. Ich fahre im Schnitt zweimal im Jahr zu meiner Lehrerin nach Mechernich und nehme immer sehr viele Impulse für meinen Unterricht mit.

Im Moment plane ich meinen Messeauftritt auf der La Vita Gesundheitsmesse in Pirmasens am 21.und 22. Oktober 2018 und werde dazu im nächsten Blog meine Neuigkeiten zu meinem Kursprogramm und Studio veröffentlichen.

Bis dahin liebe 'Grüße

Marion