· 

Tai Chi Qigong

Aus aktuellem Anlass schreibe ich heute über die "Traditionellen Übungsreihen" und das Üben oder Praktizieren an sich....!

In meinem neuen Kurs, der morgen beginnt werde ich mit den Teilnehmern zunächst mit Tai Chi Qigong beginnen und immer mehr die fortlaufende fließende Variante dieser sehr schönen und vielseitigen Reihe unterrichten.

Ich habe diese Übungsreihe schon sehr, sehr oft unterrichtet, sei es in meinem Kursprogramm, im Reha - Bereich, oder auch bei anderen Institutionen. Diese Qigong - Reihe bewegt sanft den gesamten Körper und macht ihn immer geschmeidiger. Sie ist einfach für alle Altersgruppen geeignet, sie kann von Personen mit Bewegungseinschränkungen oder  Übergewicht praktiziert, aber auch von ambitionierteren Teilnehmern in tieferen Haltungen geübt werden. Sie macht Spaß, weil sie sehr abwechslungsreich in ihren Bewegungen ist, sie ist eine Herausforderung, weil sie aus 15 verschiedenen Formen besteht und sie ist wie alle Übungsreihen sehr wirkungsvoll für das Immunsystem, den Stoffwechsel, die geistige Ruhe und natürlich für den ganzen Bewegungsapparat.

Sanfte Bewegungen, Spaß und Entspannung habe ich in der Ausschreibung des Kurses versprochen, und so ist es auch gemeint. Wir üben in lockerer Atmosphäre, haben Spaß an den schönen Übungen und nähern uns genau deshalb mit immer mehr fortschreitender Konzentration und Gelassenheit allen Übungen in ihrer traditionellen Form und Bewegungsweise.

Auch dieser Kurs soll eine "Klasse" werden, ein ganzjährig laufendes Angebot, und ich freue mich schon sehr darauf, da ich auch selbst gerne die "fließenden Formen" praktiziere.

Es ist auch oft für unruhige, gestresste Teilnehmer einfacher sich anfangs fast ununterbrochen auf leichte Art zu bewegen, als direkt mit Ruhepausen oder Stillen Übungen zu beginnen. Mit der Zeit kommt die Ruhe und Gelassenheit, die auch das möglich macht, ohne unter Druck zu geraten. Für Teilnehmer mit Bewegungseinschränkungen durch Rücken- , Hüft- oder Knieprobleme, etc., ist es auch wesentlich angenehmer sich fortlaufend zu bewegen, und erst nach längerer Zeit des Üben in die Ruhephasen hineinzuwachsen.

Auf jeden Fall ist diese Tai Chi Qigong - Reihe eine sehr wertvolle Übungsreihe und der Kurs beinhaltet natürlich auch Lockerungsübungen, die vielleicht gleich daheim geübt werden können :-))!!!, … dann natürlich die sogenannten 15 Ausdrucksformen des Tai Chi Qigong mit den dazugehörigen Vor- und Schlussübungen.

Es gibt noch viele weitere Qigong - Reihen die unter dem Namen der "Traditionellen Übungsreihen" unterrichtet werden.

Dazu gehören z.B. "Die acht Brokate" oder auch "Die acht goldenen Übungen" genannte Qigong - Reihe, oder die "18 Harmonien".

In meinen Kursen oder Klassen wird das Vorgehen in einer Reihe in Rücksicht auf alle Teilnehmer geübt, das heißt, das wir immer angepasst an das Übungsniveau der Anwesenden üben. Auch fortgeschrittene Teilnehmer profitieren von den vielen vertiefenden Wiederholungen einer Reihe, dies führt zur Entschleunigung und immer mehr Gelassenheit im eigenen Üben und Tun.

Es ist auch eine Bereicherung für alle Teilnehmer wenn jemand Neues dazu kommt, denn so werden der eigene Übungserfolg und die Fortschritte die man gemacht hat tatsächlich greifbar, erfahrbar und bewusst. Und neue Teilnehmer fühlen sich gut aufgehoben, wenn sie von anderen und deren Übungserfahrungen  hören.

Qigong oder Tai Chi - Lernen ist  immer ein Weg, aber  wo man sich im Moment befindet ist  nicht so wichtig. Wichtig ist es, jeden noch so kleinen Teil des Weges bewusst zu spüren. Dort entsteht dann unbemerkt der nächste Schritt.

 

Macht es gut und genießt weiterhin den langsam immer bewusster werdenden Spätsommer, man kann ihn riechen, sehen und spüren!!!

Liebe Grüße

Marion